In Norwegen ist die Installation von Herdwächtern seit 2010 obligatorisch, und dies hat die Brandsicherheit in kurzer Zeit spürbar verbessert. Mit dem Inkrafttreten der Vorschrift sind rasch allerlei Herdwächter unterschiedlicher Qualität auf den Markt gekommen, was den Installateuren zusätzliches Kopfzerbrechen bereitet hat. 2014 wurde die Vorschrift dahingehend präzisiert, dass neu zu installierende Herdwächter die europäische Norm EN 50615, in der die funktionellen Mindestanforderungen festgelegt werden, erfüllen müssen. Damit wollte man sicherstellen, dass durch die Installation von Herdwächtern in neuen Wohnungen das ursprüngliche Ziel der Vorschrift, die Reduzierung von Herdbränden, erreicht wird.

 

Die Anzahl der Küchenbrände in Norwegen sank nach Einführung der Herdwächterpflicht erheblich. © DBS Direktoratet for samfunnssikkerhet og beredskap.

 

Elektrounternehmer und Bauherren, die Hunderte von Herdwächtern installieren, legen an die Geräte noch strengere Forderungen an, die über die Funktionalität hinausgehen. Als das norwegische Unternehmen Norges Elektro, das sich auf Elektroinstallationen im Wohnungsbau spezialisiert hat, beschloss, seinen Herdwächter-Lieferanten zu wechseln, fiel die Wahl auf Garo AS, den Wiederverkäufer von Safera. Laut Henrik Lofstad, Projektleiter bei Norges Elektro, sind die drei wichtigsten Kriterien für Herdwächter Zuverlässigkeit, mühelose Installation und leichte Behebung von Problemsituationen.

 

Ingar Skytte, Verkaufsvertreter von Garo, stellt Henrik Lofstad, Projektleiter bei Norges Elektro, Herdwächter vor. Im Hintergrund ist das Bauprojekt Semshagen zu sehen. Erstellt werden 52 Wohnungen, die alle mit Garo-Herdwächtern ausgerüstet werden.

Lofstad berichtet, dass sich die von Garo vertriebenen Safera-Herdwächter in der Praxis als zuverlässige Geräte bewährt haben. Die Elektrounternehmer haben die leichte Installation gelobt, und auch die Endnutzer sind mit den Geräten sehr zufrieden gewesen. Den Kunden zufolge bemerkt man die Geräte kaum, wenn keine Gefahrensituation vorliegt, aber wenn es nötig ist, funktionieren sie absolut einwandfrei.

„Mit den Herdwächtern von Garo sind wir höchst zufrieden. Sie sind sehr zuverlässig. Auch der Kundendienst von Garo reagiert sehr schnell, wenn wir ihn benötigen.“. Henrik Lofstad, Projektleiter, Norges Elektro.

 

Die Installateure von Norges Elektro schätzen vor allem die leichte Installation der Herdwächter.

 

Die Installation von Herdwächtern in neuen Wohnungen ist meist eine angenehme Überraschung

Laut Lofstad ist die Herdwächter-Vorschrift ausschließlich eine nützliche und gute Sache, denn sie hat in Bauobjekten aller Art die Brandsicherheit spürbar verbessert. Viele Kunden, die selbst nicht darauf gekommen wären, in ihrer neuen Wohnung einen Brandwächter zu verlangen, seien von der verbesserten Sicherheit angenehm überrascht gewesen. Norges Elektro kennt die Endnutzer der installierten Produkte gut, denn schon während der Bauphase finden Treffen mit den Wohnungskäufern statt. Die zukünftigen Bewohner werden darüber informiert, mit welchen Elektrolösungen ihre Wohnungen ausgestattet werden und was für Alternativen sie bei den Elektroinstallationen haben. Norges Elektro erhält zudem direktes Feedback von den Wohnungskäufern.

Von seiner Größe und Branche her repräsentiert Norges Elektro einen typischen Abnehmer der von Garo vertriebenen Produkte, und die Kooperation zwischen den Partnern ist seit langem hervorragend. Beide sind mit den Safero-Herdwächtern sehr zufrieden, und zwar sowohl aufgrund der eigenen Erfahrungen als auch angesichts des Feedbacks der Kunden.

Norges Elektro AS

Die Firma Norges Elektro AS, die sich auf Elektroinstallationen im Wohnungsbau spezialisiert hat, wurde 2005 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Tønsberg, Norwegen. Das Unternehmen hat 25 Mitarbeiter, von denen 22 erfahrene Elektroinstallateure sind. Die wichtigsten Tätigkeitsgebiete des Unternehmens in Norwegen sind die Provinzen Vestfold, Telemark und Buskerud. Das Tätigkeitsfeld umfasst ebenso Eigenheime wie auch große Wohnungsbauprojekte.